Gästebuch

Roger Bieri

Wo ist der Service???
Heute auf der Heimreise aus dem sehr kundenfreundlichen Südtirol kurz nach 13:30 im Gartenrestaurant 2 Hirschwürste bestellt.
Wir erhielten vorerst nur 1 Wurst mit der Ausrede, die Küche habe bei der Bestellaufgabe nicht gehört, dass 2 Würste bestellt wurden!?
Die Servierdame meinte aber, wir könnten uns die erste Wurst ja teilen, sie habe hierzu auch gleich einen zusätzlichen kleinen Teller gebracht (allerdings ohne Besteck).
Die zweite Wurst werde dann nachgeliefert, sobald diese fertig sei.
Die 2. Wurst wurde dann auch nachträglich gebracht – allerdings hat es die Servierdame nicht für nötig gehalten, den vorher gebrachten leeren Teller wegzuräumen, sondern stellt den neuen Teller einfach daneben.

Roger Bieri

Service zum Zweiten
Servietten scheint dieses Hotel auch nicht zu kennen; wir erhielten jedenfalls bei beiden Lieferungen keine. Ich habe unsere Konsumation von 35.- ohne Worte bezahlt und mir überlegt, was hier eigentlich passiert ist.

Nachträglich hätten wir unsere Bestellung stornieren, die Getränke bezahlen und gehen müssen.

Gleichzeitig lese ich soeben im Tagesanzeiger, dass insbesondere im Kt. Graubünden der Tourisimus zurückgegangen ist. Kein Wunder bei einer solchen Bedienung. Noch Fragen?

Chrigel+Gabi Oberhänsli

Wohlfühl-Wochenende in Bergün
Liebes Team vom Weissen Kreuz!
Wir durften ein erholsames Wochenende im Weissen Kreuz verbringen und sind der Meinung:
Das war spitze!
Das Essen vorzüglich, der Service nicht zu überbieten, die Suite sehr komfortabel und grosszügig, das Wetter traumhaft und die “Abendunterhaltung” vom Feinsten (Übergabe Sport-Bar): Herz, was willst Du mehr?
Herzlichen Dank und bis zum nächsten Mal, Grüsse aus dem “Unterland”…

Seraina

Vorfreude
Ich freue mich Während der Eröffnung des Bahnmuseums bei euch Gas sein zu dürfen. Mir kamen gerade Erinnerungen an die CD-Aufnahmen der Bergüner Ländlerfründa in Filisur 🙂 Mit lieben Grüssen Seraina Riedi

Jules & Yolanda

……chömed sicher wieder…..great…
meischtens s’schlittle in bergün,
isch cool und immer au no fün,
vor allem znacht, bi vollmond matt,
voruus faahrt dänn de eignig schatt,
beidi faahred ruhig und still,
so wie de gnüüser faahre will,
d’partnerin, herzlieb die frau,
faahrt au langsam, gnüüsst’s halt au,
es auto chunnt, elaisii verbii,
s’isch halt scho viertel ab zwölfi gsii,
vor allem nach 3 feine bier,
sind mier nöd s’zweit, mit schatte vier,
s’isch wunderbar, die abfahrt gsii,
natürli z’churz, im nu verbii,
no stärker als das gueti ässe,
bliibt d’erinnerig, unvergässe,
“wie i de ferie!”, d’bemerkig am rand,
de churzi trip is bündnerland